Image

Wir suchen Sie!

Ingenieur*in für die Radverkehrsplanung (w/m/d)

Fachbereich Verkehr, Immobilien, Bauverwaltung und Wohnen

Ihre Aufgaben:

      • Erarbeitung von Konzepten und Maßnahmen zur Thematik Radverkehrsplanung sowie Mitwirken bei deren Umsetzung und Fortschreibung
      • Erstellung von verkehrstechnischen Entwürfen für die Radverkehrsplanung
      • Vorbereitung und Durchführung der Öffentlichkeitsarbeit (z.B. Kampagnen (Stadtradeln), Pressemitteilungen, Flyer) im Bereich des Radverkehrs
      • Technische Mitarbeit bei der Erarbeitung von Zuschussanträgen im Bereich der Radwegeplanung
      • Mitwirkung bei Themenfeldern der Gesamtverkehrsplanung unter dem Aspekt der Radwegeplanungen
      • Vorbereitung, Durchführung und Betreuung von Vergaben zu Aufgabenstellungen der Radverkehrsplanung bei externen Planungen
      • Erstellung von Fachpräsentationen, Grafiken und Plänen für Bürger*inneninformationen, parlamentarische Gremien oder interne Arbeitsgruppen
      • Vertretung der Arbeitsergebnisse z.B. in den parlamentarischen Gremien

    Ihr Profil:

    Sie verfügen über den erfolgreichen Abschluss eines technisch-ingenieurwissenschaftlichen Hochschulstudiengangs der Fachrichtung Raumplanung, Architektur, Bauingenieurwesen oder Verkehrstechnik bzw. eines Studiengangs mit inhaltlich relevanten Studienschwerpunkten.

    Weitere Anforderungen:

    • Gute Kenntnisse in mindestens einem Software-Programm für CAD (Autodesk AutoCAD, WS-Landcad) und GIS (ArcGIS, Q-GIS, Smallworld), sowie der sichere Umgang mit der Standard-Software (MS-Office) sind Voraussetzung.
    • Die Aufgabe erfordert ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit. Die zügige Einarbeitung in die komplexen Planungsanforderungen und eine analytische, gut strukturierte Arbeitsweise, sowie ein stringentes Projekt- und Zeitmanagement gehören zu Ihren Stärken.
    • Die Aufgabenwahrnehmung ist teamorientiert und erfordert ein hohes Maß an Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit. Ein souveränes Auftreten, gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift werden erwartet, um Sachverhalte verständlich und nachvollziehbar zu vermitteln.
    • Die Durchführung von Beteiligungsprozessen erfordert die sichere Anwendung von Moderationstechniken und kreative Methoden der Ideenfindung. Sie verfügen über entsprechendes Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen.
    • Sie verfügen über zeitliche Flexibilität zur gelegentlichen Teilnahme an Terminen, die in den Abendstunden oder an Samstagen stattfinden.

    Informationen:

    Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen Verwaltung mit attraktiven Rahmenbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten. Zu den Vorteilen gehören u.a.:

    • Sicherer Arbeitsplatz, der nicht von wirtschaftlichen Schwankungen betroffen ist
    • Möglichkeit von Home-Office
    • Vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Zusätzliches erfolgsorientiertes Leistungsentgelt und Jahressonderzahlung
    • Job-Ticket zum Vorteilspreis.

    Die Stadt Hagen strebt einen höheren Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen an. Nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesgleichstellungsgesetz - LGG) und des Gleichstellungsplans der Stadt Hagen erhalten Frauen beim Vorliegen gleicher Qualifikation daher den Vorzug.

    Im Rahmen der bei der Stadt Hagen geltenden Integrationsvereinbarung werden schwerbehinderte Personen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf die Schwerbehinderung hin.

    Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung. Bei uns gehören der Umgang mit Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

    Weitere Informationen zur Stadt Hagen erhalten Sie unter www.hagen.de.

    Stellenbewertung:  EG 11 TVöD VKA bzw. A 11 LBesG NRW

    Stellenumfang:

    Vollzeit

    Wünsche nach Teilzeitbeschäftigung werden gern geprüft. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf den Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung hin.


    Befristung:

    Unbefristet


    Einstellungszeitpunkt:

    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt


    Bewerbungsfrist: 05.03.2024

    Stellenangebot:

    048/2024-60

    Kontakt:

    Hagen - Stadt der FernUniversität

    Fachbereich Personal und Organisation

    Frau Theimann 02331/207-3824

    Fachbereich Verkehr, Immobilien, Bauverwaltung und Wohnen

    Frau Funke 02331/207-3539
    Herr Bifulco 02331/207-3187



    Website der Stadt Hagen Online-Bewerbung