Image

Wir suchen Sie!

Verwaltungsfachwirt*in / Jurist*in für die Sachbearbeitung ordnungsbehördlicher Verfahren (w/m/d)

Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung

Ihre Aufgaben:

      Ordnungsbehördliche Maßnahmen:

      • Durchführung und Durchsetzung von ordnungsbehördlichen Maßnahmen,z. B. bei Bauverstößen und bei Mängeln an bestehenden Gebäuden, aus den wiederkehrenden Prüfungen, Kehr- und Überprüfungsarbeiten
      • Durchführung von Zwangsmittelverfahren nach OBG und VwVfG NRW
      • Durchführung von Bußgeldverfahren und Bearbeitung von Einsprüchen
      • Erstellen von Leistungsbescheiden bei ausstehenden hoheitlichen Gebühren
      • Mithilfe bei der Einteilung der Kehrbezirke
      • Mithilfe bei der Aufsicht über die Bezirksschornsteinfeger*innen
      • Bearbeitung von Beschwerden von den bzw. über die Schornsteinfeger*innen einschließlich Stellungnahmen für die Bezirksregierung

      Klageverfahren:

      • Betreuung der Klageverfahren zu den ordnungsbehördlichen Verfahren
      • Anfertigen der Stellungnahmen für das (Ober-) Verwaltungsgericht in Zusammenarbeit mit dem Rechtsamt

    Ihr Profil:

    Die Besetzung der Stelle erfordert

    • die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder
    • den Abschluss der Zweiten Verwaltungsprüfung an einer anerkannten Verwaltungsschule oder einem anerkannten Studieninstitut oder
    • ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem rechts-, wirtschafts- oder verwaltungswissenschaftlichen Studiengang.

    Weitere Anforderungen:

    • Sie verfügen über die Fähigkeit und die Bereitschaft, im Team fachlich zusammenzuarbeiten.
    • Sie haben Erfahrung in den anzuwendenden unterschiedlichen Rechtsgebieten oder die Bereitschaft, sich diese ergänzend anzueignen.
    • Sie sind entscheidungskompetent und fähig, auch bei hoher Arbeitsbelastung zeitnah rechtssichere Entscheidungen zu treffen oder entsprechend zu beraten.
    • Sie verfügen über Sensibilität im Umgang mit den Bürger*innen und verfügen über ein selbstbewusstes und sicheres Auftreten.
    • Eine gute Organisationsfähigkeit gehört zu Ihren Stärken.

    Informationen:

    Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen Verwaltung mit attraktiven Rahmenbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten. Zu den Vorteilen gehören u.a.:

    • Sicherer Arbeitsplatz, der nicht von wirtschaftlichen Schwankungen betroffen ist
    • Möglichkeit von Home-Office
    • Vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
    • Job-Ticket zum Vorteilspreis.

    Zusätzliche Vorteile für Beschäftigte:

    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Jahressonderzahlung
    • Erfolgsorientiertes Leistungsentgelt
    • Möglichkeit des Fahrradleasings.

    Die Stadt Hagen strebt einen höheren Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen an. Nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesgleichstellungsgesetz - LGG) und des Gleichstellungsplans der Stadt Hagen erhalten Frauen beim Vorliegen gleicher Qualifikation daher den Vorzug.

    Im Rahmen der bei der Stadt Hagen geltenden Integrationsvereinbarung werden schwerbehinderte Personen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf die Schwerbehinderung hin.

    Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung. Bei uns gehören der Umgang mit Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

    Weitere Informationen zur Stadt Hagen erhalten Sie unter www.hagen.de.

    Stellenbewertung:  EG 9c TVöD VKA bzw. A 10 LBesG NRW

    Stellenumfang:

    Vollzeit

    Wünsche nach Teilzeitbeschäftigung werden gern geprüft. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf den Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung hin.


    Befristung:

    Unbefristet


    Einstellungszeitpunkt:

    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt


    Bewerbungsfrist: 17.07.2024

    Stellenangebot:

    174/2024-61

    Kontakt:

    Hagen - Stadt der FernUniversität

    Fachbereich Personal und Organisation

    Frau Theimann 02331/207-3824

    Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung

    Herr Dr. Diepes 02331/207-4614
    Frau Tenne-Pinkvoss 02331/207-2692



    Website der Stadt Hagen Online-Bewerbung