Image

Wir suchen Sie!

Projektmanager*in mit dem Schwerpunkt „Verwaltungsdigitalisierung und E-Government“ (w/m/d)

Fachbereich für Informationstechnologie und Zentrale Dienste

Als Projektmanager*in führen Sie Digitalisierungs-, IT- und E-Governmentprojekte in der gesamten Verwaltung durch. Sie begleiten und unterstützen die unterschiedlichsten Organisationseinheiten auf dem Weg der digitalen Transformation und identifizieren und initiieren eigene neue Projekte.

Ihre Aufgaben:

      • Maßgebliches Projektmanagement zu fachbereichsbezogenen IT-Projekten
      • Konzeption und Mitwirkung bei der Implementierung von E-Government-Vorhaben, sowie Durchführung von Umsetzungsprojekten im Sinne des Onlinezugangsgesetzes (OZG)
      • Beratung und Unterstützung der Organisationseinheiten zu IT-organisatorischen Anpassungsnotwendigkeiten
      • Weiterentwicklung der IT-Organisationsprozesse und -strukturen auf Basis von Geschäftsprozessanalysen und –optimierungen
      • Mitwirkung bei der Ausrichtung / Konzeptionierung von IT-Standards für die Digitalisierung
      • Gesamtstädtische IT-Bedarfsprüfung und -genehmigung
      • Mitwirkung bei der Erstellung und Begleitung von Vorlagen für den politischen Beratungsgang in den einschlägigen Gremien
      • Internes und externes Marketing zu Digitalisierungs- und E-Government Projekten
      • Zusammenarbeit mit externen Partner*innen im Kontext der Digitalisierung

    Ihr Profil:

    Die Besetzung der Stelle erfordert

    • die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder
    • den Abschluss der Zweiten Verwaltungsprüfung an einer anerkannten Verwaltungsschule oder einem anerkannten Studieninstitut.

    Alternativ werden Beschäftigte berücksichtigt, die über ein mindestens mit der Ersten Juristischen Prüfung abgeschlossenes rechtswissenschaftliches Hochschulstudium oder über ein abgeschlossenes Hochschulstudium im Bereich Verwaltungswissenschaften, Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft, Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsinformatik oder im Bereich der interdisziplinären wirtschaftswissenschaftlichen Fachrichtungen verfügen.

    Weitere Anforderungen:

    • Berufserfahrung in den Aufgabenfeldern Digitalisierung & E-Government, sowie im Projektmanagement sind wünschenswert
    • Gute Kenntnisse auf den Gebieten der IT-Steuerung, sowie im Bereich der Geschäftsprozessanalyse und –optimierung sind vorteilhaft
    • Große Motivation und Einsatzbereitschaft
    • Eine strukturierte und zielorientierte Arbeitsweise
    • Ausgeprägte kommunikative Fähigkeiten
    • Hohes Maß an Verantwortungsbewusstsein
    • Konfliktfähigkeit und Durchsetzungsvermögen
    • Freude an teamorientiertem Arbeiten

    Informationen:

    Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen Verwaltung mit attraktiven Rahmenbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten. Zu den Vorteilen gehören u.a.:

    • Sicherer Arbeitsplatz, der nicht von wirtschaftlichen Schwankungen betroffen ist
    • Möglichkeit von Home-Office
    • Vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
    • Job-Ticket zum Vorteilspreis.

    Zusätzliche Vorteile für Beschäftigte:

    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Jahressonderzahlung
    • Erfolgsorientiertes Leistungsentgelt
    • Möglichkeit des Fahrradleasings.

    Die Stadt Hagen strebt einen höheren Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen an. Nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesgleichstellungsgesetz - LGG) und des Gleichstellungsplans der Stadt Hagen erhalten Frauen beim Vorliegen gleicher Qualifikation daher den Vorzug.

    Im Rahmen der bei der Stadt Hagen geltenden Integrationsvereinbarung werden schwerbehinderte Personen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf die Schwerbehinderung hin.

    Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung. Bei uns gehören der Umgang mit Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

    Weitere Informationen zur Stadt Hagen erhalten Sie unter www.hagen.de.

    Stellenbewertung:  EG 10 TVöD VKA

    Stellenumfang:

    Teilzeit 20,5 Stunden


    Befristung:

    Befristet bis 31.08.2025


    Einstellungszeitpunkt:

    Ab 01.07.2024


    Bewerbungsfrist: 30.06.2024

    Stellenangebot:

    157/2024-15

    Kontakt:

    Hagen - Stadt der FernUniversität

    Fachbereich Personal und Organisation

    Herr Boden 02331/207-3455


    Fachbereich für Informationstechnologie und Zentrale Dienste

    Herr Lazar 02331/207-3067

    Herr Storkmann 02331/207-3756



    Website der Stadt Hagen Online-Bewerbung