Image Image

Wir suchen Sie!
Ingenieur*in / Architekt*in für die Bauleitplanung (w/m/d)

Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung

Ihre Aufgaben:

  • Aufstellungen von Bebauungsplänen sowie intensive Abstimmungen mit Vertreter*innen der Bauwirtschaft und Planungsbüros zur Koordination vorhabenbezogener Bebauungspläne
  • Klärung städtebaulicher Entwicklungsziele für Bebauungsplanverfahren
  • Erarbeitung von städtebaulichen Entwürfen auf Grundlage der Stadtentwicklung und der Stadtteilplanung
  • Entwurf, Verhandlung und Vollzug städtebaulicher Verträge, auch zur Umsetzung von städtebaulichen Standards
  • Kalkulationen (d.h. Wirtschaftlichkeitsberechnung, Kostenschätzungen zur Planung)
  • Selbstständige Durchführung der Bebauungsplanverfahren, Entwürfe von Bebauungsplänen und den dazugehörenden Begründungen
  • Vergabe, Beratung und Bewertung von Gutachten als Bausteine für Bebauungspläne und Satzungen
  • Mitarbeit bei der Erledigung von Sonderaufgaben mit planungsrechtlichem Bezug
  • Abstimmungen und enge Kooperationen mit anderen Fachbereichen und Trägerschaften öffentlicher Belange zur Steuerung von Verfahren zur Baurechtsschaffung
  • Fertigung aller Verwaltungsvorlagen im Rahmen der Planverfahren
  • Selbstständige Durchführung von Politikberatung (Sitzungsteilnahme) und Bürger*innenberatung, sowie Öffentlichkeitsarbeit
  • Bearbeitung allgemeiner Verwaltungs- und Rechtsangelegenheiten in der Abteilung

Ihr Profil:

            Sie verfügen über den erfolgreichen Abschluss eines technisch-ingenieurwissenschaftlichen Studiengangs der Fachrichtungen Raumplanung, Stadtplanung, Architektur mit dem Schwerpunkt Städtebau.

              Weitere Anforderungen:

              • Berufliche Erfahrung in der verbindlichen Bauleitplanung in Kombination mit Verständnis für städtebauliche Themenstellungen und umfassende planungsrechtliche Kenntnisse sind wünschenswert, aber keine Voraussetzung.
              • Gute Kenntnisse in mindestens einem Software-Programm für digitale Planbearbeitung (AutoCAD, LandCAD) sowie der sichere Umgang mit der Standard-Software (MS-Office) sind Voraussetzung.
              • Sie verfügen über gute Kenntnisse im Bereich der einschlägigen Gesetze, Verordnungen, Vorschriften und Normen, sowie Kenntnisse im Vergabe- und Vertragsrecht (BauGB, BauNVO, BauO NRW).
              • Ein hohes Maß an Eigenverantwortlichkeit,  eine analytische, gut strukturierte Arbeitsweise sowie ein sehr gutes Projekt- und Zeitmanagement
              • Sichere Anwendung von Moderationstechniken und kreative Methoden in der Ideenfindung
              • Teamorientierung, Kommunikations- und Kooperationsfähigkeit, souveränes Auftreten und gutes sprachliches Ausdrucksvermögen in Wort und Schrift
              • Verhandlungsgeschick und Durchsetzungsvermögen
              • Zeitliche Flexibilität zur gelegentlichen Teilnahme an Terminen, die in den Abendstunden oder an Samstagen stattfinden
              • Führerschein der Klasse B

              Informationen:

              Wir bieten die Vorzüge des öffentlichen Dienstes, ein modernes Dienstleistungsumfeld sowie ein interessantes und abwechslungsreiches Betätigungsfeld. Die Entwicklung Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen wird durch interne sowie externe Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote gefördert. Bei einem sympathischen Betriebsklima und geregelten und familienfreundlichen Arbeitszeiten mit der Möglichkeit von alternierender Teleheimarbeit arbeiten Sie unter angenehmen kollegialen Arbeitsbedingungen eigenverantwortlich in engagierten Teams. 

              Die Stadt Hagen strebt einen höheren Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen an. Nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesgleichstellungsgesetz - LGG) und des Gleichstellungsplans der Stadt Hagen erhalten Frauen beim Vorliegen gleicher Qualifikation daher den Vorzug.

              Im Rahmen der bei der Stadt Hagen geltenden Integrationsvereinbarung werden schwerbehinderte Personen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf die Schwerbehinderung hin.

              Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung. Bei uns gehören der Umgang mit Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

              Weitere Informationen zur Stadt Hagen erhalten Sie unter www.stadt-hagen.de.

              Vergütung:  EG 11 TVöD VKA  bzw. A 11 LBesG NRW

              Stellenumfang: Vollzeit

              Wünsche nach Teilzeitbeschäftigung werden gern geprüft. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf den Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung hin.

              Befristung: unbefristet

              Einstellungszeitpunkt: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

              Bewerbungsfrist: 31.10.2022

              Stellenangebot: 202/2022-61
              Kontakt:
              Hagen - Stadt der FernUniversität
              Fachbereich Personal
              und Organisation
              Frau Theimann
              02331/207-3824

              Fachbereich Stadtentwicklung, -planung und Bauordnung
              Herr Dr.-Ing. Diepes
              02331/207-4614
              Website der Stadt Hagen Online-Bewerbung