Image

Wir suchen Sie!

Sachbearbeitung Notruf- und Funkvermittlungssystem (w/m/d)

Amt für Brand- und Katastrophenschutz

Das Amt für Brand- und Katastrophenschutz der Stadt Hagen ist verantwortlich für die Aufgabengebiete Brandschutz, technische Hilfeleistung, Rettungsdienst, Zivil- und Katastrophenschutz und besteht aus ca. 350 hauptamtlich Mitarbeitenden an derzeit zwei (perspektivisch vier) Feuer- und Rettungswachen sowie ca. 750 Einsatzkräften in 22 Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr. Die Sachgruppe Informations- und Kommunikationstechnik, der diese Stelle angehört, trägt zur Erhaltung der Funktionsfähigkeit der Feuerwehr Hagen bei und ist mitverantwortlich für die Gewährleistung der ständigen Einsatzbereitschaft.

Ihre Aufgaben:

      • Implementierung eines neuen Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystems im Rahmen des Projektes „Leitstelle 2025“
      • Wartung, Instandsetzung und Administration des noch bestehenden, als auch zukünftigen Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystems der Leitstelle Hagen
      • Behebung von Störungen in dem allgemeinen Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystem der Leitstelle Hagen, sowie zugehöriger Rückfallebene
      • Implementierung eines Funkvermittlungssystems in den dezentralen Führungsstellen der Feuerwehr Hagen, nach Abschluss des Projektes „Leitstelle 2025“
      • Sicherstellung der technischen Funktionsfähigkeit der Informations- und Kommunikationstechnik in den Einsatzführungsmitteln (ELW1, ELW2), der Leitstelle, des Stabsraumes und der dezentralen Führungsstellen
      • Betreuung der Zwangsdokumentationsanlage der Leitstelle Hagen nach rechtlichen Vorgaben
      • Mitarbeit und Störungsbeseitigung im Bereich der gesamten Hardware des Sachgebietes Informations- und Kommunikationstechnik, sowie Teilnahme an der technischen Rufbereitschaft
      • Begleitung der Einsatzleitung (Stab/ELW 2) als Entstörer zur Inbetriebnahme und Beseitigung von Störungen bei örtlichen und überörtlichen Einsätzen im Rahmen der FwDV
      • Möglichkeit zur Teilnahme am Einsatzdienst (feuerwehrtechnische Ausbildung gemäß VAP1.2-FEU vorausgesetzt)

    Ihr Profil:

    Die Besetzung der Stelle erfordert

    • die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 1, zweites Einstiegsamt, für den feuerwehrtechnischen Dienst und eine abgeschlossene Ausbildung im Bereich Elektro-, Kommunikations-, Funk oder Informationstechnik oder eine gleichwertige Qualifizierung oder
    • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Kommunikationselektroniker*in mit der Fachrichtung Funktechnik oder Informationstechnik bzw. eine vergleichbare Qualifikation.

    Weitere Anforderungen:

    • Fachkenntnisse auf dem Gebiet Notrufabfrage- und Funkvermittlungssystem (MECC - Sinus Nachrichtentechnik GmbH/IDECS - Selectric NAchrichten-System mbH) oder die Bereitschaft zur Weiterbildung, um die erforderlichen Fachkenntnisse zu erwerben
    • Sicherer Umgang mit Windows sowie der Microsoft Office - Produktpalette
    • Gute mündliche und schriftliche Ausdrucksformen
    • Freude an teamorientiertem Arbeiten
    • Eigeninitiative
    • Selbständige und sorgfältige Arbeitsweise
    • Ausgeprägtes analytisches Denkvermögen
    • Bereitschaft zur ständigen Weiterbildung im Bereich Funkvermittlungssystem
    • Bereitschaft zur Ausbildung gemäß FwDV2 (Truppmannausbildung Teil 1 und 2) und zum Sprechfunker BOS, sofern zum Zeitpunkt der Einstellung noch keine feuerwehrtechnische Grundausbildung vorgewiesen werden kann
    • Fahrerlaubnis mindestens der Klasse B, wünschenswert Klasse C
    • Bereitschaft zu flexiblen Arbeitszeiten auch außerhalb der Regelarbeitszeit und an Wochenenden, z. B. innerhalb der Rufbereitschaft, bei besonderen Einsatzlagen, Rollouts oder für die Vorbereitung auf Sonderlagen

    Informationen:

    Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen Verwaltung mit attraktiven Rahmenbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten. Zu den Vorteilen gehören u.a.:

    • Sicherer Arbeitsplatz, der nicht von wirtschaftlichen Schwankungen betroffen ist
    • Vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
    • Job-Ticket zum Vorteilspreis.

    Zusätzliche Vorteile für Beschäftigte:

    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Jahressonderzahlung
    • Erfolgsorientiertes Leistungsentgelt
    • Möglichkeit des Fahrradleasings.

    Die Stadt Hagen strebt einen höheren Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen an. Nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesgleichstellungsgesetz - LGG) und des Gleichstellungsplans der Stadt Hagen erhalten Frauen beim Vorliegen gleicher Qualifikation daher den Vorzug.

    Im Rahmen der bei der Stadt Hagen geltenden Integrationsvereinbarung werden schwerbehinderte Personen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf die Schwerbehinderung hin.

    Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung. Bei uns gehören der Umgang mit Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

    Weitere Informationen zur Stadt Hagen erhalten Sie unter www.hagen.de.

    Stellenbewertung:  EG 9a TVöD VKA bzw. A 9 LBesG NRW

    Stellenumfang:

    Vollzeit

    Wünsche nach Teilzeitbeschäftigung werden gern geprüft. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf den Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung hin.


    Befristung:

    Unbefristet


    Einstellungszeitpunkt:

    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt.


    Bewerbungsfrist: 30.04.2024

    Stellenangebot:

    054/2024-37

    Kontakt:

    Hagen - Stadt der FernUniversität

    Fachbereich Personal und Organisation

    Frau Manuela Echterling 02331/207-3039

    Amt für Brand- und Katastrophenschutz

    Herr BAR Kevin Seidel 02331/374-2200



    Website der Stadt Hagen Online-Bewerbung