Image Image

Wir suchen Sie!
Sozialarbeit in der Fachstelle Prävention und Sozialraummanagement (w/m/d)

Fachbereich Jugend und Soziales der Stadt Hagen

Ihre Aufgaben:

  • Beratung, Förderung und Unterstützung gem. § 16 SGB VIII
  • Durchführung von Schulsprechstunden im Rahmen von Einzelfallberatung
  • Hospitationen an Schulen
  • Koordination und Steuerung der erzieherischen Hilfen im Rahmen des Programms "Jugendhilfe an Schulen" (JanS) gem. § 27 ff. SGB VIII
  • Beratung und Unterstützung von anderen professionellen Akteur*innen im Sozialraum (Kita, Schulen, etc.)
  • Netzwerkarbeit

    Ihr Profil:

    Die Besetzung der Stellen erfordert ein abgeschlossenes Studium der Sozialarbeit/Sozialpädagogik (Diplom, Bachelor oder Master) mit staatlicher Anerkennung.

                Weitere Anforderungen:

                • Sensibilität im Umgang mit Bürger*innen
                • Methodische, soziale und fachliche Kompetenz
                • Entscheidungsbereitschaft und Entscheidungssicherheit
                • Kooperationsfähigkeit innerhalb des Sachgebietes, der Abteilung und mit allen betroffenen Bereichen innerhalb und außerhalb der Verwaltung
                • Kreativität, Flexibilität und Teamfähigkeit
                • Physische und psychische Belastbarkeit
                • Kenntnisse im MS-Office-Programm bzw. die Bereitschaft, sich diese Kenntnisse anzueignen
                • Flexibilität in Bezug auf Arbeitszeiten
                • Erfahrungen in der Erziehungshilfe

                Informationen:

                Wir bieten die Vorzüge des öffentlichen Dienstes, ein modernes Dienstleistungsumfeld sowie ein interessantes und abwechslungsreiches Betätigungsfeld. Die Entwicklung Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen wird durch interne sowie externe Qualifizierungs- und Fortbildungsangebote gefördert. Bei einem sympathischen Betriebsklima und geregelten und familienfreundlichen Arbeitszeiten mit der Möglichkeit von alternierender Teleheimarbeit arbeiten Sie unter angenehmen kollegialen Arbeitsbedingungen eigenverantwortlich in engagierten Teams. 

                Die Stadt Hagen strebt einen höheren Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen an. Nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesgleichstellungsgesetz - LGG) und des Gleichstellungsplans der Stadt Hagen erhalten Frauen beim Vorliegen gleicher Qualifikation daher den Vorzug.

                Im Rahmen der bei der Stadt Hagen geltenden Integrationsvereinbarung werden schwerbehinderte Personen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf die Schwerbehinderung hin.

                Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung. Bei uns gehören der Umgang mit Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

                Weitere Informationen zur Stadt Hagen erhalten Sie unter www.stadt-hagen.de.

                Vergütung:  S 11 b TVöD SuE

                Stellenumfang: 30 Std./ Woche

                Wünsche nach Teilzeitbeschäftigung werden gern geprüft. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf den Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung hin.

                Befristung: Unbefristet

                Einstellungszeitpunkt: Zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

                Bewerbungsfrist: 14.12.2022

                Stellenangebot: 266/2022-55

                Kontakt:
                Hagen - Stadt der FernUniversität
                Fachbereich Personal
                und Organisation
                Frau Piltz
                02331/207-4566

                Fachbereich Jugend und Soziales
                Frau Lossau
                02331/207-2875
                Frau Schnelle
                02331/207-3484
                Website der Stadt Hagen Online-Bewerbung