Image

Wir suchen Sie!

Sachbearbeiter*in Widerspruchsstelle SGB II (w/m/d)

Gemeinesame Einrichtung (Jobcenter)

Ihre Aufgaben:

      • Bearbeitung von Widerspruchsangelegenheiten und gerichtlichen Verfahren nach dem Sozialgerichtsgesetz im Rechtskreis SGB II
      • Bearbeitung von gerichtlichen Verfahren aus dem Bereich Inkasso
      • Auskunftserteilung in Rechtsangelegenheiten
      • Vertretung vor den Sozialgerichten
      • Prüfung und Bearbeitung der außergerichtlichen Kosten nach dem Rechtsanwaltsvergütungsgesetz

      Hinweis: Der Aufgabenschwerpunkt ist für die Klagesachbearbeitung geplant. Spätere Änderungen in der teaminternen Organisation können zu einem Wechsel der Bearbeitungsschwerpunkte führen.

    Ihr Profil:

    Die Besetzung der Stelle erfordert

    • die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder
    • den Abschluss der Zweiten Verwaltungsprüfung an einer anerkannten Verwaltungsschule oder einem anerkannten Studieninstitut oder
    • ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem rechts-, wirtschafts- oder verwaltungswissenschaftlichen Studiengang.

    Weitere Anforderungen:

    • Sie besitzen fundierte Kenntnisse im Verfahrens- und Prozessrecht, der Produkte, Programme und Verfahren sowie der relevanten Rechtsgrundlagen des Rechtskreises SGB II im Aufgabengebiet oder die Bereitschaft, sich diese kurzfristig anzueignen.
    • Neben einer hohen Einsatzbereitschaft, Sorgfalt, Gewissenhaftigkeit und Freude an teamorientiertem Arbeiten, bringen Sie Flexibilität und gute kommunikative Fähigkeiten mit, die Sie serviceorientiert einsetzen.
    • Sie verfügen über Eigeninitiative, Fähigkeit zur eigenständigen Problemlösung, Verantwortungsbereitschaft und Entscheidungsfähigkeit.
    • Auch in Zeiten mit erhöhtem Arbeitsaufkommen bleiben Sie ruhig und bewahren ein sicheres und freundliches Auftreten.
    • Für die Tätigkeit ist es notwendig, sensibel und einfühlsam auf die verschiedensten sozialen Tatbestände und Menschen eingehen zu können.
    • Sie sind sicher in der Anwendung des MS-Office-Paketes und verfügen über Kenntnisse im EDV-Bereich.
    • Sie bringen eine hohe Reisebereitschaft sowie eine zeitliche Flexibilität für die Vorbereitung und Wahrnehmung von Terminen bei den Sozialgerichten mit.

    Informationen:

    Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen Verwaltung mit attraktiven Rahmenbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten. Zu den Vorteilen gehören u.a.:

    • Sicherer Arbeitsplatz, der nicht von wirtschaftlichen Schwankungen betroffen ist
    • Möglichkeit von Home-Office
    • Vielfältige Fortbildungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten
    • Job-Ticket zum Vorteilspreis.

    Zusätzliche Vorteile für Beschäftigte:

    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Jahressonderzahlung
    • Erfolgsorientiertes Leistungsentgelt
    • Möglichkeit des Fahrradleasings.

    Die Stadt Hagen strebt einen höheren Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen an. Nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesgleichstellungsgesetz - LGG) und des Gleichstellungsplans der Stadt Hagen erhalten Frauen beim Vorliegen gleicher Qualifikation daher den Vorzug.

    Im Rahmen der bei der Stadt Hagen geltenden Integrationsvereinbarung werden schwerbehinderte Personen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf die Schwerbehinderung hin.

    Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung. Bei uns gehören der Umgang mit Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

    Weitere Informationen zur Stadt Hagen erhalten Sie unter www.hagen.de.

    Stellenbewertung:  EG 10 TVöD VKA bzw. A 11 LBesG NRW

    Stellenumfang:

    Vollzeit

    Wünsche nach Teilzeitbeschäftigung werden gern geprüft. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf den Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung hin.


    Befristung:

    Befristet 12 Monate


    Einstellungszeitpunkt:

    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt.


    Bewerbungsfrist: 29.07.2024

    Stellenangebot:

    191/2024-JC

    Kontakt:

    Hagen - Stadt der FernUniversität

    Fachbereich Personal und Organisation

    Herr Kramer 02331/207-2888

    Jobcenter

    Frau Steiner 02331/36758-879



    Website der Stadt Hagen Online-Bewerbung