Image

Wir suchen Sie!

Eingliederungsmanagement für Kinder und Jugendliche mit seelischer Behinderung (w/m/d)

Fachbereich Jugend und Soziales

Ihre Aufgaben:

      • Rechtliche Prüfung der Fristen und Zuständigkeitsklärung, sowie aller Anspruchsvoraussetzungen und Vorrangsleistungen
      • Einholen und Zusammenstellen weiterer prüfungsrelevanter Informationen, Aktenanlage sowie daraus resultierender Schriftverkehr
      • Prüfung, Bearbeitung und gegebenenfalls Weiterleitung fristgebundener Falleingänge nach erst und zweit angegangener Träger*innen, einschließlich aller Folgearbeiten unter Berücksichtigung aller einzuleitenden Maßnahmen gemäß SGB IX
      • Bearbeitung von Widersprüchen bzw. Durchführung aller Folgearbeiten im Widerspruchsverfahren soweit Zuständigkeit gegeben
      • Erfassung und Pflege der Falleingangsliste zur Erstellung des Teilhabeverfahrensberichtes für die Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (BAR)
      • Sammlung, Verwaltung und Aufbereitung anderer statistischer Daten
      • Teilnahme an Teamgesprächen, Vorstellung der Anmeldungen; Mitwirkung bei der Klärung organisatorischer Fragen
      • Koordination von gemeinsamen Aufgaben (Veranstaltungen, Öffentlichkeitsaktionen)
      • Verwalten und Organisation von fachbezogenen Materialien

    Ihr Profil:

    Die Besetzung der Stelle erfordert

    • die Laufbahnbefähigung der Laufbahngruppe 2, erstes Einstiegsamt, für den allgemeinen Verwaltungsdienst oder den Abschluss der Zweiten Verwaltungsprüfung an einer anerkannten Verwaltungsschule oder einem anerkannten Studieninstitut oder
    • ein abgeschlossenes Hochschulstudium in einem rechts- wirtschafts- verwaltungs- oder sozialwissenschaftlichem Studiengang.

    Weitere Anforderungen:

    • Sie verfügen über eine mindestens einjährige Berufserfahrung im nichttechnischen Verwaltungsdienst
    • Fähigkeit, sensibel und einfühlsam auf verschiedene Tatbeständen der Antragsteller*innen einzugehen
    • Entscheidungsbereitschaft und Entscheidungssicherheit sind in besonderer Weise erforderlich
    • Bereitschaft zur Fortbildung
    • Fähigkeit zur Konzept (Weiter-)entwicklung in diesem Aufgabengebiet
    • Kenntnisse im Bereich MS-Office bzw. die Bereitschaft, sich diese anzueignen.

    Informationen:

    Wir bieten Ihnen eine interessante und verantwortungsvolle Tätigkeit in einer modernen Verwaltung mit attraktiven Rahmenbedingungen und Entwicklungsmöglichkeiten. Zu den Vorteilen gehören u.a.:

    • Sicherer Arbeitsplatz, der nicht von wirtschaftlichen Schwankungen betroffen ist
    • Möglichkeit von HomeOffice
    • Förderung der persönlichen Weiterentwicklung über interne und externe Fort- und Weiterbildungen
    • Betriebliche Altersvorsorge
    • Zusätzliches erfolgsorientiertes Leistungsentgelt und Jahressonderzahlung.

    Die Stadt Hagen strebt einen höheren Anteil von Frauen in Leitungsfunktionen und in unterrepräsentierten Berufsbereichen an. Nach Maßgabe des Gesetzes zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen (Landesgleichstellungsgesetz - LGG) und des Gleichstellungsplans der Stadt Hagen erhalten Frauen beim Vorliegen gleicher Qualifikation daher den Vorzug.

    Im Rahmen der bei der Stadt Hagen geltenden Integrationsvereinbarung werden schwerbehinderte Personen bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf die Schwerbehinderung hin.

    Wir sind eine moderne und innovative Dienstleistungsverwaltung. Bei uns gehören der Umgang mit Vielfalt, die Kommunikation und Interaktion zwischen Menschen verschiedener Herkunft und Lebensweisen zum Alltag. Wir pflegen eine Unternehmenskultur, die von gegenseitigem Respekt und Wertschätzung geprägt ist.

    Weitere Informationen zur Stadt Hagen erhalten Sie unter www.hagen.de.

    Stellenbewertung:  EG 9c TVöD VKA bzw. A 10 LBesG NRW

    Stellenumfang:

    Vollzeit

    Wünsche nach Teilzeitbeschäftigung werden gern geprüft. Bitte weisen Sie in Ihrer Bewerbung auf den Wunsch nach Teilzeitbeschäftigung hin.


    Befristung:

    Unbefristet


    Einstellungszeitpunkt:

    Zum nächstmöglichen Zeitpunkt.


    Bewerbungsfrist: 12.06.2023

    Stellenangebot:

    139/2023-55

    Kontakt:

    Hagen - Stadt der FernUniversität
    Fachbereich Personal und Organisation
    Frau Piltz 02331/207-4566

    Fachbereich Jugend und Soziales
    Frau Lossau 02331/207-2875

    Herr Faber 02331/207-4546


    Website der Stadt Hagen Online-Bewerbung